Das sind wir

 
Larissa Pomp

Meine Passion
… vor knapp 14 Jahren wurde mein heiß geliebtes Hobby letztendlich zum Beruf:
die Innenarchitektur. Und wie so oft im Leben aufgeschlossener Menschen passierte das Unvermeidliche – es wurde viel mehr daraus...

Bereits in Kindesalter waren zwei Ausnahme-Charaktere maßgeblich prägend. Ich wurde von meiner extrem kreativen und handwerklich begabten Mutter gefördert, die immer sensationell agierte wenn es darum ging, dass ich wieder etwas umstellen, neu konstruieren oder umfunktionieren wollte. Und dann war da noch die einzigartige Großmutter: eine „echte Dame von Welt“ mit eisernem Willen, die jedoch niemals Dinge als gegeben akzeptiert hat sondern stets nach einem tieferen Sinn geforscht hat und ein großer Fan vernünftiger Alternativen war.
Von diesen beiden starken Frauen wurde ich angeleitet Mitmenschen wirklich zu verstehen und zuzuhören, um Beweggründe zu begreifen.
Das ist heute ausschlaggebend für den Ansatz und den Erfolg meines Wirkens.
Wesentlich intensiver als andere lasse ich mich auf Personen ein und finde letztendlich Lösungen, die hundertprozentig zu ihnen passen und ihre Ideen sowie Wünsche widerspiegeln.
Die Kunst besteht darin, Visionen zu haben und Menschen anzuregen diese zu teilen oder ihre eigenen Visionen zu entwickeln!

Mittlerweile wirken sich die Erfahrungen aus meinen 2 vorherigen Berufen, das Fach-Studium, unzählige Reisen und die längeren Aufenthalte im Ausland auf das gesamte Portfolio aus.
Alles das wäre aber nicht das was es ist, wären da nicht immer wieder zahlreiche, kostbare Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen gewesen, von denen jeder auf seine Weise etwas bei mir hinterlassen oder bewirkt hat.

Der erste Beruf
Dank wundervoller und großgeistiger Ausbilder bei einem renommierten Unternehmen der int. Styling/Fashion-Branche, wurde das kreative Potential und Freidenken intensiv gefördert. Danach folgten die ersten selbstständigen Berufserfahrungen als Stylistin sowie die Weiterentwicklung der eigenständigen Performance.

Der zweite Beruf / das Fachstudium
Mehr zufällig wurde ich 1998 Inhaberin einer Event-Agentur in München.
Fast 5 Jahre organisierte ich mit meinem 17-köpfigen Kreativ-Team für zwei amerikanische Telekommunikationsfirmen Messen und Roadshows sowie sämtliche Kunden/ Mitarbeiter-Incentive-Events in ganz Europa. Parallel absolvierte ich zu dieser Zeit ein Fachstudium für Event-Marketing und Projekt-Management an der Harvard European Business School.

Meine Fern-/ Studienreisen und Auslandsaufenthalte (Europa, naher Osten, Asien und USA) sind mitverantwortlich für den vielschichtigen Stil den ich heute umsetze. Anders denken und breitgefächerte Lösungsansätze sind meine Passion. Ich liebe Plan B und zauber bei Bedarf auch noch einen Plan C.
Die überdurchschnittliche Summe der Erfahrungen lasse ich je nach Bedarf bei meiner heutigen Tätigkeit einfließen.
Kunden die gewerblich agieren oder etwas Neues starten wollen kann ich umfassend unterstützen.

Ständiger Wissensdurst, der berufliche Werdegang sowie die prägenden Personen haben mich zu dem geformt was mich ausmacht:
Erfahren und routiniert, unkonventionell - aber scharfsinnig, enorm kreativ und beinahe unermüdlich --- allerdings mit einer riesigen Portion Humor (die rheinischen Wurzeln lassen sich schwer verbergen :-)

Ich genieße es unsere temporären Netzwerk-Projekte zu leiten. Dabei schätze ich stets, dass jeder Einzelne auf seinem Gebiet überdurchschnittliches leistet. Das bedeutet für den Kunden ungemein hochdosiertes jedoch budgetfreundlich gebündeltes Potential.
Freue mich auf die interessanten Menschen, die wir auch künftig souverän bei ihren individuellen Projekten beraten und begleiten werden!


 

 
Simone Niesen

Meine Qualifikationen
... sind das, worauf ich richtig stolz bin und wofür ich hart gearbeitet habe! Ich bin staatlich geprüfte Gestalterin im Bereich Farbtechnik & Raumdesign, habe meinen Malermeister und agiere als zertifizierte Schimmel-Sachkundige.

 

Meine Ausbildung habe ich in einem kleinen Betrieb im Bergischen gemacht - im Grunde
waren es nur mein Chef und ich. Unsere Schwerpunkte waren kreative und konventionelle Gestaltungstechniken, sowie Restaurierung von Stuckdecken und Wandgemälden. 

Doch ehrlich gesagt wollte ich schon damals mehr und habe nach der zweijährigen Ausbildung noch zwei Jahre Fachschule in Stuttgart drangehängt, um meine jetzigen Qualifikationen zu erreichen.

Im Anschluss folgten 7 Jahre in Bayern, wo ich mit einem Partner meinen eigenen Malerbetrieb geführt habe mit zuletzt 20 Mitarbeitern. 

 

… aber wie sagt man so schön bei uns im Rheinland: „einmal Kölner, immer Kölner“. 

Zuletzt siegte das „Heimweh“. Seit 2016 unterstütze ich nun Larissa Pomp und ihr Team im
Bereich Interior Design.

 

Das faszinierende an meiner Tätigkeit ist für mich, dass man am Abend ein Ergebnis sieht!
Einen Fortschritt... Eine positive Veränderung... 

Die Möglichkeiten mit Farben und verschiedenen Techniken etwas Besonderes zu schaffen sind unendlich und es macht Spaß, damit immer wieder neu zu experimentieren. 

In Verbindung mit Textilien und Mobiliar begeistert es mich jedes Mal, was aus einem Raum „rauszuholen“ ist.

Jeder Kunde hat seine eigenen Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse - diese herauszufinden und umzusetzen sind bei jedem Projekt so individuell, verlangen sensibelste Beratung und fordern kompetente Ausführung. 

Es kann also nie langweilig werden, da Geschmäcker und Anforderungen so verschieden wie die Menschen selbst sind. Das macht unseren Beruf so spannend.

 

An Larissa als Chefin und Kollegin schätze ich ihre sympathische Art, ihre grenzenlose Kreativität und vor allem ihre Fähigkeit Plan B und Plan C wie selbstverständlich zu entwickeln und umzusetzen. Sie hat die unglaubliche Fähigkeit mit fast jedem Budget das Optimum zu zaubern. 
Man lernt einfach nie aus…